03 / 2018



Unternommen: 
März - du warst leider genauso wie Februar - nur ein weiterer Wintermonat, der schnell vorbei ging.
Ich war diesen Monat zum ersten Mal auf der Veggie World  , sowie in Wiesbaden und Frankfurt unterwegs.  Essen war ich ziemlich viel auswärts - sowohl im Harput , Sahara als auch im Chillers (beides leider keine Werbung, da selbstbezahlt :D).

Ansonsten habe ich für meine Verhältnisse wirklich vieeeel Zeit in der Bib gebracht - und viel Kaffee dort getrunken. Da Kaffee in der Uni lediglich 1-2€ kostet, ist das auch nicht so schlimm, wie wenn man soviel Kaffee von diversen Ketten trinkt haha. Am besten sind aber die Freundinnen, die dir einen Kaffee mit in die Bib bringen <3. Ansonsten war ich mit einem Kumpel laufen, was wir seit ungefähr einem Jahr versucht haben und habe viele Freunde wiedergesehen, die ich lange nicht gesehen habe. Natürlich beim Kaffee trinken oder Spazieren gehen. 

Meine Rep-Girls habe ich auch wieder gesehen, sogar 2x und jedes Mal beim Essen - so lob ich mir das. Ansonsten war ich mit meinen Freunden bei diversen Trainingseinheiten und der Sport läuft sehr gut, trotz meiner paar Pfündchen zuviel. 

Mit meiner Familie war ich bei einem Kollektionsverkauf und bin seitdem im Besitz einer wunderschönen Samtjacke, die ihr hier auch noch sehen werdet, von einem tollen dänischen Label. Es ist einfach viel schöner, abseits der ganzen Ketten zu shoppen.

Im März war ich auch ein paarmal abends weg, was ganz nett war nach der langen Feier- Abstinenz.

Gelernt:Diesen Monat stand auch das Probeexamen an - ganz schön stressig wenn man nebenbei noch immer am Nacharbeiten ist. Aber es lief ganz okay.

Gesportelt:

Ansonsten habe ich das Rollefahren für mich entdeckt, da man es einfach um jede Uhrzeit machen kann, während ich im Dunkeln einfach nicht laufen möchte. Dabei kann ich auch wunderbar Netflix suchten, haha.
Ausserdem habe ich mich einmal (haha, sehr gut, Feli!) am 10Min Sixpack Workout von Pamela versucht und es war der Tod, haha - aber mega gut! 

Gelesen:
- Sobald ich endlich mein Examen geschrieben hab, gibt es sicher noch viel mehr Bücher, die ich lese. Aktuell lese ich abends ggfls eine Seite und schlafe direkt weg -
- Das schlimmste Buch ever - inhaltlich: Es geht um Kindesmissbrauch der allerschlimmsten Art. Das Buch ist super geschrieben und nur zu empfehlen, auch wenn man am liebsten die Augen davor verschließen würde - Vater unser in der Hölle
- Moody Bitches - so gut! Habe ich von einer Freundin geschenkt bekommen und endlich weiß ich auch biologisch, warum ich manchmal so bin, wie ich bin, haha.
- Die Menschenleserin - Feli ohne Krimis + Thriller: Das geht nicht.


Ansonsten diese Posts:


Gesehen:


Gehört: 

Endlich mal wieder etwas in der Kategorie: Ich habe den Podcast von Bastienne Neumann entdeckt und mich in ihn verliebt - ohne Scheiß, er ist einfach mein holy grail! Wer ihn noch nicht kennt, unbedingt anhören: Ernährungspsychologie leicht gemacht.


Gebloggt: