01 / 2018




Und der erste Monat 2018 ist vorbei. Zeit für einen Monatsrückblick. Heute in einer anderen Form als 2017

gelernt
Wen würde es überraschen? Ich bin immer noch in meiner Examensvorbereitung, weshalb ich außer 
Jura, Jura, Jura nicht soviel lerne. Irgendwann möchte ich mein Französisch auffrischen und Spanisch lernen - aber das muss alles noch warten.
Außerdem hat mich dieser Artikel zum Nachlesen gebracht: 13 things to do if you want to unleash your inner boss bitch this year


unternommen
Silvester startete mit guten Freunden und ausschlafem am 01.01. Danach haben wir mit meiner Familie und Alisa und Kenneth gefrühstückt und einen großen Spaziergang gemacht - der beste Start ins neue Jahr. Außerdem starteten die letzten 2 Monate im Repetitorium und ich habe mit Erika shooten dürfen, die Fotos kennt ihr sicher schon teilweise von Blog und Instagram.
Ansonsten war ich mit meinem Freund in der Sauna und wir haben mehr selbstgekocht als dass wir essen gegangen sind - ein Anfang. An einem Wochenende durfte ich 3 Tage a 8 Stunden im Rep verbringen - ein Spaß: Fr,Sa,So - aber was tut man nicht alles für das Examen. Ansonsten waren wir im Main-Taunus-Zentrum und im Korean BBQ mit meiner Schwester und ihrem Freund und wir haben es endlich geschafft, nach FFM zu fahren, sodass ich Kenneth Frankfurt zeigen konnte. Außerdem wurde Monopoly gespielt, ich war mit meinem Papa und der restlichen Familie im Winzerstübchen Wiesbaden essen und mit meiner Mum in der Domäne Mechtildshausen frühstücken - nur zu empfehlen. 
Pizza gabs im Vesuvio - dort schmeckt es einfach immer - mit meinen Triafreundinnen.


gesportelt
Ich kam ganz gut wieder in einen Trainingsrhythmus rein - nach dem ganzen Weihnachts- und Silvestergefeier. Auf dem Laufen liegt aktuell ganz klar mein Fokus - weil es mir am meisten Spaß macht (selbst auf Schwimmen hab ich aktuell keine Lust) und gut fürs Zeitersparnis ist. Ich habe Zeit, um 30-60 Minuten laufen zu gehen, aber 2 Stunden Schwimmen oder Rad lässt sich dann doch schwer jeden Tag reinquetschen. Ansonsten bin ich wie in den Jahren davor 10km geschwommen - wenn sich jemand fragt, warum, wieso, weshalb - hier (10km Schwimmen / Was ich vom Sport gelernt habe) gibts bereits einen Artikel dazu. Ansonsten bin ich 5km beim Silvesterlauf gelaufen und bei der Marathonstaffel mit meinem Verein gestartet, wo ich Tabea begleitet habe. 


gelesen - neben Jura wie immer aktuell nicht wirklich viel. Aber im Zug und im Bus habe ich diese Bücher durchgelesen.







und diese Blogbeiträge:



gesehen
Einige Serien, einige Dokus und einige Youtube Videos




entdeckt
Die App Focus (danke an Jules Vogel!) , mit der man Bäume pflanzen kann  und damit nicht ans Handy geht. Funktioniert super-ich lerne zwar eh mit dem Handy in einem anderen Stockwerk (ebenfalls ein Grund, weshalb ich so selten antworte) aber beim Kaffee machen / Snacken schaue ich dann doch öfters drauf - und dann länger als nötig. Die App ist prima!


gebloggt



gegessen

Leider ganz schön viel , ganz schön schlecht und viel zu viel Süßes. Der nächste Monat wird besser, da ich aktuell hormonell ziemliche Probleme habe. Wahrscheinlich habe ich deswegen ziemlich zugenommen. Aber dazu mehr in einem separaten Blogpost.

gedacht - ziemlich wenig. Aktuell funktioniere ich mehr. Von "Ich bin so eine schlechte Freundin, weil ich meine Freunde teilweise ein Jahr nicht gesehen habe" zu "Du schaffst das schon" als ich angefangen habe, Examensstress zu schieben bis "Ist doch alles halb so wild." - Stimmungsschwankungen, ahoi

gekauft
Zu viel. Und unten verlinkt. Nächsten Monat wird nicht geshoppt (siehe Selbstexperimente 2018). Denn: auch wenn alle Teile wunderschön sind - ich brauche sie nicht.