Wie ich Weihnachten verbracht habe



Heute gibt es lediglich ein kleines Weihnachtsupdate. Weihnachten war - wie oft - soo schnell vorbei und jetzt warten wir schon sehnsüchtig auf Silvester und das neue Jahr. Wir feiern Weihnachten oft relativ traditionell - mit der Familie, mit dem (oft gleichen) Essen , ganz viel Spiele spielen und Quality time. 

Am Heiligabend gab es für uns Fondue und als Nachtisch selbstgemachten Obstsalat mit Kokoscreme. Am 1. Weihnachtsfeiertag einen Spaziergang (und einen Lauf für mich) und abends Gemüse und Kartoffeln mit Lammkeule und am 2. Weihnachtsfeiertag ging es dann nachhause und abends zu Papa, der uns mit Möhrensuppe, Salat und Nudeln mit Spinat und Fisch verwöhnt hat. Zum Nachtisch gab es leckeren Nutella Zopf. Abends war ich dann noch - wie jedes Jahr - mit meinen Freundinnen vom Sport, die ich jetzt alle auch schon 10 Jahre kenne, feiern.





Meine Geschenke: Ugg Boots, Calvin Klein Unterwäsche , Powerbank, DuffelBag von TheNorthFace und diese tolle Sportjacke von H&MMeine Schwester habe ich mit diesen Schuhen von Superga überrascht, die sie schon Ewigkeiten haben wollte und mit denen sie nicht gerechnet hat. Als sie ihr Geschenk ausgepackt hat, war ihre Reaktion für mich das Größte. (enthält teilweise Affiliate Links)

Meiner Mama, Papa und Oma habe ich "Zeit" mit mir geschenkt. Alle 3 haben alle materiellen Dinge, die sie haben wollen oder brauchen aber wir haben alle viel zu wenig Zeit miteinander. Ich bin froh, wenn ich meine Mum unter der Woche einmal kurz sehe, auch wenn wir zusammen wohnen. Deswegen gab es diverse Ausflüge, Restaurantbesuche, Städtetrips, Museums-, Kino-, Theaterbesuche, von denen sie sich etwas aussuchen können.