Little crazy happy kiddo


Ich war schon immer die Jüngste in meiner Schule. Etwas worunter ich lange gelitten habe. Eine Eigenschaft, unter der mich viele haben leiden lassen. Allen voran meine damalige Schulklasse.
Richtig aufgehört hat das Mobbing wohl erst mit meiner Essstörung. Nicht aus Mitleid, nein, sondern weil ich anfangs so aussah wie alle: schlank. Und dann wurde ich immer dünner.

Die Schule ist etwas, womit ich längst abgeschlossen habe. Genauso wie mit den (meisten) Leuten, die ich aus der Schule kenne. Wahrscheinlich hätte ich mich damals selbst nicht gemocht - still, ruhig und unauffällig wie ich war. Ich habe mich für mich selbst geschämt und mir jeden Tag gewünscht, jemand anderes zu sein. Kein Grund, jemanden zu mobben, aber das muss diesen Hohlbroten wahrscheinlich heute noch jemand erklären. Enough of that.






Ich habe vor kurzem eine liebe Nachricht bei Instagram bekommen :"Du bist so herrlich "verrückt" und dazu sportlich noch ein tolles Vorbild, weil du nie aufgibst" und darüber habe ich mich mehr gefreut als über alle "äußerlichen" Komplimente zusammen. (Natürlich freue ich mich über jede liebe Nachricht von euch).

Das hat mich irgendwie zum Nachdenken gebracht. Als verrückt hätte ich mich früher nie bezeichnet, dazu habe ich mich viel zu wenig getraut. Aber im Laufe des "Erwachsen werdens" habe ich so etwas wie Selbstbewusstsein entwickelt. Manchmal hapert es noch - aber bei wem tut es das nicht? Außerdem möchte ich auch nicht als arrogante Mistkröte durch die Welt laufen, davon gibt es genug. 

Ich traue mich, genau die Sachen zu tragen, die ich mag. Das ist an manchen Tagen eine Sporttight oder Samtleggins in die Bib, weil es für mich einfach bequemer ist, wenn ich 5 Stunden dort verbringe - an manchen Tagen dafür gedeckte Schwarz - Weiß - Grau Töne, weil sie mir an mir am besten gefallen. Mal trage ich Schuhe mit (Fake-) Fell, mal (Fake-) Fur Jacken und generell mag ich alles, was schrill ist und glitzert. Das bin ich.

Und das war natürlich ein Grund, weshalb ich die Anfrage von Luna Skates sofort angenommen habe. Ich habe mich auf den ersten Blick in diese Rollschuhe verliebt ( am meisten natürlich in die pinken). 




Und auch wenn ich mich als Kind beim Inliner- und Schlittschuhfahren oft genug auf die Nase gelegt habe, hat es doch wirklich Spaß gemacht - auch wenn es gerade ziemlich kalt und nass ist, im Sommer ist der Spaßfaktor sicher nochmal höher. Außerdem ist es eine angenehme und coole Art sich fortzubewegen, anstatt "nur" spazieren zu gehen oder sich bei einem Lauf zu verausgaben. Ich plane schon gemeinsame Rollerfahrten mit meiner Schwester, entweder sie joggt und ich rolle oder umgekehrt - eine schöne Art, sich gemeinsam zu bewegen. Es gibt die Luna Skates in 3 verschiedenen Farben. Auch wenn sie etwas hochpreisiger sind - das sind gute Laufschuhe auch - sind sie ein echter Hingucker und qualitativ top! Das merkt man schon an Gewicht und Verarbeitung. Der Oberschuh ist super stylish (aus Nubukleder) und die Rollen glitzern sogar. Da ich leider nur ein Paar auf Instagram verlosen konnte und euch am liebsten allen ein Paar verlost hätte, habe ich einen Gutscheincode für euch, der euch 5 Euro Rabatt auf www.rollenwelt.de einbringt (ab 50 Euro Bestellwert). Ich verdiene an diesem Code nichts, es handelt sich um keinen Affiliate - Link. Einfach auf der Kassen Seite den Code "GUT-KFIH" eingeben und Gutschein einlösen auswählen. 
Wie gefallen euch die Skates?






Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Luna Skates // unbezahlte Werbung / PR Sample

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen