Snackattacken beim Lernen: Wie ich diesen Teufelskreis umgehe


Unbezahlte Werbung, da Markennennung

 
Wer meinen Blog schon länger verfolgt, weiß, dass ich mich gerade auf mein 1. juristisches Staatsexamen vorbereite (August 2018) und dementsprechend viel lernen muss. Und ja, wir angehenden Juristen bereiten uns alle 1 Jahr - 1,5 Jahre (oder noch länger) auf unser 1. Staatsexamen vor - das heißt: wiederholen und lernen ohne Ende. Da kein Ende in Sicht ist und der Stoff einem teilweise zu den Ohren raushängt, andererseits aber auch immer noch neu, ungewohnt und schwer ist, bin ich ungefähr 24/7 gestresst. 

Stress wirkt auf mich und meinen seelischen Hunger immer anders. Entweder ich esse gar nichts, weil ich in so einem Angstkreisel gefangen bin, dass ich arbeite, arbeite, arbeite ohne an Essen zu denken und stattdessen ganz viel Kaffee inhaliere. 
Sobald ich merke, dass ich keinen Bock mehr habe und meine Motivation flöten geht, versuche ich , mich mit Essen zu motivieren. Das ist natürlich der falsche Weg, denn

a. kann ich in der Zeit nicht lernen, sondern bin mit Essen beschäftigt
b. esse ich, obwohl ich keinen Hunger habe
c. werde ich dick

Trotzdem habe ich einfach nicht genug Selbstdisziplin, um 1.5 Jahre ohne Pause lernen UND ein hohes Sportpensum UND meine sozialen Kontakte und Beziehungen pflegen UND eine 100% "cleane" Ernährung durchzuziehen. Also habe ich mich auf die Suche nach Alternativen zu meinen heiß geliebten Gummibärchen, Chips + Schokolade gemacht und Exante entdeckt. 





Shakes
Am besten geschmeckt hat mir der Kokosnuss-Shake, der Schokoshake war mir etwas zu süß. Banane schmeckt auch prima. Der Mahlzeitenersatz "Schokoladencremedessert" war mir persönlich auch etwas zu künstlich, ist aber eine tolle Alternative für "richtiges" Schokomousse. 

Riegel
Ich hatte schon ewig keine Riegel mehr und wurde positiv überrascht. Herkömmliche Proteinriegel schmecken mir oft zu künstlich. Mein absoluter Favorit war der Stollen-Riegel - er schmeckt einfach genauso wie ein Weihnachtsstollen schmecken soll. Schoko Kokosnuss hat mir auch sehr gut geschmeckt. Die Riegel haben auf jeden Fall Potential, meine Schokoattacken zu beseitigen

Snacks
Meine liebste Kategorie. Die Schokobällchen waren der Hammer in meinem morgendlichen Porridge. Die Schoko-Proteinwaffeln haben etwas von Hanuta-Waffeln und haben auch meinem Freund sehr gut geschmeckt. Absolutes Highlight: Die Protein Chips, die meine Schwester, mein Freund und ich direkt am ersten Abend weggesnackt haben. 

Was davon spricht euch am meisten an?





Mit dem Code "FELI25" könnt ihr bis Ende des Jahres nochmal ein paar Rabatte bei Exante absahnen. Das ist kein Affiliate-Link, ich verdiene daran nichts, sondern dient nur euch :) 



Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Exantede

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen