2. Trainingsplan OCR // @strammer_max_compression*


Hallo zusammen,
Wie ihr bereits aus unserem letzten Post entnehmen konntet, können wir nun erstmal leider nicht in 3 Wochen beim Spartan Race Berlin an den Start gehen. Nichtsdestotrotz sind wir eifrig am Trainieren und lassen euch gerne daran teilhaben. Ihr findet hier bereits die erste Trainingswoche, heute kommt ihr zur zweiten Trainingswoche auf eurem Weg zu eurem ersten Spartan Race.

Dank Strammer Max wurden wir exzellent ausgerüstet, was unsere Kompressionsklamotten angeht - nachdem ich bereits Kompressionssocken* und eine Trainingstasche* von Strammer Max besitze, haben wir uns riesig über unsere Bekleidung gefreut.

Die Kompressionstight für Damen ist noch nicht im Handel erhältlich, das mir zugeschickte Muster gefällt mir aber außerordentlich gut. Es sorgt für eine gute Shape ohne einzuschnüren und sitzt enganliegend ohne zu verrutschen.
Unsere Kompressionsshirts findet ihr hier* (Männer) und hier* (Damen).

Durch das Anregen der Blutzirkulation können durch mein Top Fettdepots am Bauch und Taille effektiv abgebaut werden. Der Bauchbereich wird modelliert und der Stoffwechsel angeregt. Durch die verstärkte Zone im Rückenbereich wird die Muskulatur unterstützt, sodass der Rücken trotz Übungen wie Burpees, Liegestütze oder Klimmzüge, die - falsch ausgeführt- auf den Rücken gehen können, entlastet wird. Ich finde den schwarzen, klassischen Schnitt sehr schick und einfach zu kombinieren. Da ich eh nicht der Fan von zu bunter Kleidung bin, ist das schwarze Top und die schwarze Tight optimal für mich.

Auch das Männershirt sorgt für eine optimale Modellierung des Oberkörpers und unterstützt Haltung und Rückenmuskulatur - sowohl beim Kraft- als auch beim Ausdauersport - für Triathleten wie uns beide somit optimal. Zudem schützt das Shirt noch zuverlässig vor UV Strahlen und sorgt - wie auch das Damenmodell für eine effektive Blutzirkulation des Oberkörpers.










In freundlicher Kooperation mit Strammer Max