You can't live your life for other people. You've got to do what's right for you, even if it hurts some people you love.


Zu diesem Post wurde ich von meiner Freundin Sabrina inspiriert - einer echten Powerfrau, einem großen Vorbild und einer wirklich guten Freundin von mir. 
Sie ist ein Mensch, der alles schafft, was er anpackt. Und warum? Weil sie Prioritäten setzt und unwichtige Dinge aus ihrem Leben streicht. Und das strebe ich auch an.

Ich möchte mich nicht mehr mit Dingen aufhalten, die sinnlos sind. Mit Menschen, die es nicht wert sind. Die es nicht verdienen. Zu dem Thema habe ich hier bereits einige Takte geschrieben und darum soll es heute auch nicht gehen.
Stattdessen möchte ich 2017 nur noch die Dinge machen, die ich machen möchte und die mir Spaß machen. 
Und dazu gehören mein Studium, mein Sport, Zeit mit meinen (wirklichen) Freunden und meiner Familie, lesen, Serien schauen (aktuell mal wieder Gossip Girl ;)), reisen, fotografieren, etc. 


But what will happen every morning for the rest of my life, that's up to me. I think people can choose to be victims or they can choose to be empowered and to carry on. That's what I want. To be empowered.

Ich werde keine Zeit mehr mit Dingen und Menschen verschwenden, an denen ich keine Freude finde. Die mich aussaugen, mich kraftlos zurücklassen und mich nerven, langweilen. Ich gebe Menschen gerne eine zweite Chance, aber keine dritte. Ich werde niemandem mehr hinterherrennen, mich auf Treffen langweilen und mich dann aus Anstand wieder verabreden. Ich gehe gerne mal feiern, tanze mit meinen Freundinnen und habe auch schon das ein oder andere Glas Wein getrunken, aber das passiert nur noch selten. Weil ich einfach nicht immer gerne weggehe. Auf bestimmte Abende freue ich mich schon die ganze Woche im Voraus, nehme den wenigen Schlaf gerne in Kauf, während ich andere Abende zähneknirschend durchstehe und nur auf das Ende warte - oder eine Ausrede, früh nachhause gehen zu können. Feiern gehen nur weil es cool ist. Aus dem Alter sind wir doch längst hinaus. Ich verstehe Menschen, die gerne früh ins Bett gehen, die früh aufstehen und ihr Ding durchziehen, weil ich selbst oft dazu gehöre. Am Wochenende um 7 Uhr aufstehen um um 8 Uhr laufen zu gehen? Nichts Neues für mich. Das schaffe ich auch, wenn ich glückselig erst um 3 ins Bett falle, meine Füße vom vielen Stehen und der Bauch vom vielen Lachen weh tun. Aber das passiert eben nur, wenn ich das, was ich mache, hundertprozentig genieße und nicht die ganze Zeit darüber nachdenke, wieviel schöner es wäre, jetzt im Bett zu liegen.

Ich möchte mich auf die Dinge, die ich unternehme, hundertprozentig fokussieren. Im Moment leben. Nicht drei Dinge gleichzeitig erledigen, hier ein Telefonat, dort einen Kaffee trinken, ab in die Bib, danach ins Fitnessstudio, währenddessen Karteikarten lernen und doch von allen abgelenkt sein. Zuviel nachdenken anstatt das zu genießen, was man gerade tut. Sich schon tausend Gedanken darüber zu machen, was alles schief gehen könnte, anstatt daran zu glauben, dass alles schon irgendwie funktionieren wird. Sich auf einzelne Dinge zu fokussieren, diese erreichen anstatt sich tausend Aufgaben vorzunehmen und dann an vielen zu scheitern und die wichtigen darunter zu verlieren. 


Outfit
Fake Fur Cardigan: H&M alt (ähnliche Alternativen unten verlinkt)
Handtasche: DKNY (hier im Sale)






Kommentare :

  1. Toller Look und gute Vorsätze. Man neigt leider oft dazu sich viel zu oft den negativen Dingen zu widmen.

    Liebst
    ♘ www.sugarpopfashion.com ♘

    AntwortenLöschen
  2. Sehr sehr cooler Post mit wirklich top Bildern :)) Dein Blog gefällt mir mega gut :)

    AntwortenLöschen
  3. Du bringst es auf den Punkt, Feli! Genau so handhabe ich es auch immer mehr :)
    Freue mich auf unsere Zeit :*
    Paula
    www.laufvernarrt.de

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Worte von dir Feli. Das sollte ich mir auch öfters zu Herzen nehmen.

    Liebe Grüße
    Johanna von www.missrapunzel.com

    AntwortenLöschen
  5. Ein wirklich schöner und sehr motivierender Beitrag! Da werde ich mich definitiv anschließen 😊

    Liebe Grüße
    Stephi von http://stephisstories.de

    AntwortenLöschen
  6. Du siehst immer so mega sympathisch aus!

    XX aus Nürnberg
    Jecky
    Want Get Repeat

    AntwortenLöschen
  7. sehr schöner Post! Dein Outfit gefällt mir sehr gut. Du sprichst mir aus der Seele. Ich möchte mir für 2017 auch vornehmen, dass ich nur Dinge mache, die mir spaß machen. Ich möchte mich nirgendswo mehr hin quälen. Das habe ich schon zu oft getan..
    Grüße
    Julia
    www.aboutjulia.de

    AntwortenLöschen