Rezept: Vegane Sommerrollen


Wer nicht trainieren kann, hat viel Zeit zum Kochen! Ich hoffe, euch hat die Erkältungswelle nicht erwischt und es geht euch gut. Vor kurzem habe ich mir mittags diese einfachen Sommerrollen gemacht und wollte euch nun zeigen wie sie gehen.
Sommerrollen gehen super einfach und schnell, sind leichte Sattmacher und damit optimal für ungeduldige Menschen wie mich.

Zutaten

  • Reispapier (aus einem Supermarkt oder aus dem Asia Markt)
  • Dips (ich habe Erdnusssauce von DM, Sojasauce und Süß Sauer Sauce verwendet)
  • Tofu
  • Gurken, Paprika, Karotten
  • Reisnudeln oder Glasnudeln
  • ggfls. Bananen


Ich glaube, Sommerrollen werden immer gleich zubereitet und die meisten machen wahrscheinlich auch dieselben Zutaten rein. Ich habe dieses Mal Reisvermicelli als Nudeln genommen, obwohl das Ganze auch mit Reis oder Glasnudeln super funktioniert. Wer Fleisch oder Fisch essen möchte, kann die Sommerrollen auch mit Rind, Garnelen oder Hühnchen zubereiten.
Das Reispapier taucht ihr am besten in einen tiefen Teller, gefüllt mit heißem Wasser aus dem Wasserkocher. Danach auf einen festen Untergrund legen, eure liebsten Zutaten draufpacken und zu einer kleinen Rolle rollen. Fertig ist euer Essen ;)