5 Gründe, weshalb ich laufe



Warum laufe ich? Gerade im gewohnten Umfeld gibt es wenige, die verstehen, warum ich so viele Einheiten die Woche mache, warum ich mich an meinen Trainingsplan halte und mich auf der Bahn mit Intervallen quäle. Denn ja - eine Leistungssportlerin wird aus mir nicht mehr. Gerade diese Woche, wo ich so schnell gelaufen bin, wie noch nie - Zeiten, die ich mir vor einem halben Jahr noch nicht einmal vorstellen konnte ( 2x 1000m in 4.11/km und 4.02/km, 3 x 400m in 1.30, 1.29, 1.27 und 4 x 200m in 43, 42,42 und 39 Sekunden), habe ich mich gefragt, warum ich das eigentlich alles mache. 
Zunächst einmal, weil ich mein Mensch bin, der keine Sachen halbherzig macht. Entweder ganz oder gar nicht. Deswegen würde ich mich auch niemals mit 3 x die Woche entspannt eine Runde joggen zufrieden geben, wenn das Ganze nicht zielführend ist.

"People ask why I run. I say, 'If you have to ask, you will never understand.'" -Erin Leonard.




Laufen lässt mich abschalten
- eine Sache, die kaum eine andere Sportart schafft. Beim Schwimmen zähle ich im Kopf immer meine Bahnen mit und komme so gar nicht zum Nachdenken, beim laufen kommt nach spätestens 2km immer das Gefühl von Leichtigkeit - ich kann über viele Sachen nachdenken, reflektieren und mir kommen neue Ideen und Problemlösungen. Den Stress, den ich mir oft selbst mache, kann sich beim Laufen gar nicht erst einstellen. Entweder ich entspanne auf einem gemütlichen Dauerlauf oder mein Kopf ist bei Intervallen voll "da" und fokussiert. Nur wenn ich an der frischen Luft bin und laufe kann ich den ganzen Alltag "abschalten", mich komplett entspannen und meine Gedanken einfach nur rollen lassen.

Laufen macht mich glücklich
Egal wie schlecht meine Laune ist, wie "grumpy" ich bin, wie traurig ich bin oder was immer auch passiert ist - nach dem Laufen geht es mir immer besser. Kein Tag ist so schlecht, dass man ihn nicht "rauslaufen" kann und auch wenn ich mich manchmal erst überwinden muss, meine Sachen anzuziehen und raus zu gehen, habe ich es noch nie bereut - und meine Mitmenschen auch nicht, die dann die netteren Seiten von mir abbekommen ;)


Laufen stärkt mein Selbstwertgefühl und gibt mir ein positives Körpergefühl
Verzerrte Selbstwahrnehmung - ein Thema was heutzutage leider jede Frau kennt. Nach einem ungesunden Essen (oder vielen ungesunden Essen) fühlt man sich schnell "schwabbelig" oder einfach nur unwohl in seinem Körper. Nach jedem Lauf fühle ich mich stattdessen stark, fit und durchtrainiert ;) Durch das regelmäßige Lauftraining habe ich ein ganz anderes Körpergefühl und eine Selbstachtung für mich entwickelt, die ich vorher nicht hatte. Ich fühle mich wohl in meinem Körper und weiß auch, dass ich mit ihm zufrieden sein kann.
Natürlich verbrennt laufen auch ordentlich Kalorien und strafft den Körper, jedoch geht es mir vor allem um das Gefühl, was ich beim laufen erlebe.

Laufen macht mich wach
Auch wenn ich zugeben muss, dass ich im Winter nicht zu den laufenden "Early Birds" gehöre.. - im Sommer gibt es für mich keinen besseren Start in den Tag (wahrscheinlich auch im Winter aber noch siegt meine Faulheit). Egal wie müde man um 6.00 morgens ist, die 1. Vorlesung um 8.30 ist man auf jeden Fall wacher als wenn man nur aufgestanden ist und sich zur Vorlesung geschleppt hat.

Laufen macht mich gesund
Ich bin der Meinung, dass Laufen mich stressresistenter, ausgeglichener und widerstandsfähiger gemacht hat. Ich kann mit Stress besser umgehen, bin leistungsfähiger und kann mich besser durchgehen. 

Vielleicht gefällt euch auch noch der Beitrag: Was ich vom Sport gelernt habe, den ihr hier findet.


Passend zum Thema wollte ich euch noch auf den neuen Blog der lieben Eva, die auch im Team Saucony ist, aufmerksam machen. - http://evaslaufliebe.webnode.com/
Eva startet im Rom beim Marathon und nimmt euch bei ihrer Marathonvorbereitung hautnah mit! Sie hat mich nicht nur mit ihrer süßen, positiven und liebevollen Art beeindruckt, sondern auch mit ihrer raketenhaften Zeit auf ihrem 1. Marathon : 3.34! 






Kommentare :

  1. Sehr coole Bilder liebe Feli. Ich gehe auch sehr gerne Laufen, aber es muss natürlich an der frischen Luft sein und nicht im stickigen Fitness-Studio. :-) Ich freue mich auf den Frühling und die wärmeren Temperaturen, denn aktuell ist es arg kalt.

    Liebste Grüße
    xo Sunny von www.sunnyinga.de

    AntwortenLöschen
  2. Ein sehr schöner Post! Der Sonnenuntergang ist wunderschön!
    xo,
    Louisa

    www.theurbanslang.com

    AntwortenLöschen
  3. Finde ich super!! Bleib dabei und dir treu!

    ♘ www.sugarpopfashion.com ♘

    AntwortenLöschen
  4. Das heißgeliebte Laufen.:)
    Ich musste lange pausieren, weil mein Knie das nicht mitgemacht hat. Allerdings steht es für mich morgen auf dem Plan.
    Ich muss dir in vielen Punkten recht geben und freue mich, dass es dir so sehr hilft.
    Liebe Grüße, Christin Sophie von
    www.christinsophie.com
    www.instagram.com/christinsophie_

    AntwortenLöschen
  5. Die Bilder sind ja mal meega schön.
    Also ich muss sagen, ich bin die unsportlichste Person überhaupt. Da bin ich echt ne faule Nuss haha
    Trotzdem finde ich deine Einstellung richtig beeindruckend. :)
    LG
    Karin von www.thekoreanlove.blogspot.de

    AntwortenLöschen