Warum wir uns alle mit dem Thema "Essen" weniger stressen sollten


(Spanisches) Frühstück im Crema Catalana
Herderstraße 19
65189 Wiesbaden

Dear girls: Health is beautiful. Strength is beautiful. Starvation is not. Work with your body, don't war with it. You are not a number.

Weihnachten ist vorbei. Und damit auch zwei Wochen (bei mir geht es nicht nur über die Weihnachtstage nach dem Motto "Treat yourself" sondern eigentlich immer und gerade in der Vorweihnachtszeit, wo viele alte Freunde wieder in meiner Heimatstadt sind, die ich gerne wiedersehe. Nicht zu vergessen die Weihnachtsmarktbesuche) Völlerei. Vermeintliches Vollstopfen. Oder auch das Synonym für: gutes Essen.
Was spricht dagegen, 3 Tage im Jahr mit der Familie beisammen zu sitzen, es sich gut gehen zu lassen und einfach den ganzen Stress des Alltags hinter sich zu lassen? Nichts. 

3 Tage zu essen macht euch weder dick, noch ungesund und unsportlich. Es wirft euch weder in eurer Entwicklung zurück, noch werdet ihr am nächsten Tag auf die Waage steigen und 10 Kilo mehr wiegen. Ich nehme mich dort selbst nicht raus, ich konnte die letzten Stunden der Weihnachtsfeiertage nicht mehr richtig genießen, weil ich mich so aufgebläht und dick gefühlt habe, ebenfalls ein Gefühl, was wir wahrscheinlich alle über die Weihnachtsfeiertage kennen und hassen. 
Ich hatte fest eingeplant, nach diesen wirklich ungesunden 2 Wochen nach den Feiertagen 3 Tage von Smoothies und frischgepressten Säften zu leben- nein, nicht der gesündeste Weg bei vielen Sporteinheiten, nur um meine vermeintlich über Dezember zugenommenen Kilos wieder zu verlieren, bevor es Freitag mit einem riesigen Racletteabend bei uns daheim und Samstag mit Silvester weitergeht. Ein richtiger Schritt in die falsche Richtung: Überschüssige Kilos schnell herabhungern. 
Heute Morgen stand ich auf der Waage - und ich hatte kein Kilogramm zugenommen. Meine ganze Familie kann bestätigen, dass ich weder auf Essen verzichtet, noch wenig gegessen habe ;) Natürlich war ich auch an 2 von 3 Weihnachtsfeiertagen sportlich aktiv, aber weil ich es wollte und Energie loswerden musste. 

Stephi von Stephis Stories hat etwas gepostet, was mir, mal wieder, die Augen geöffnet hat: 

"Wisst ihr was ich eigentlich richtig schade finde? Heute in meiner Timeline eigentlich zu 90% nur Posts zu haben, mit der Aussage: "Die letzten Tage und das Essen waren zwar schön und gut, ABER jetzt muss ich sofort alles wieder abtrainieren bevor sich etwas ansetzen könnte" ich bin mir absolut sicher NIEMAND rollt hier gerade wirklich durch die Gegend oder hat über Nacht 20kg zugenommen - Mir besonders an Weihnachten keinen Stress mit essen und Sport zu machen, sondern die Feiertage zu genießen, habe ich vom letzten Jahr mitgenommen"


Und sie hat absolut Recht.




Sending love to all the girls out there trying to love themselves in a world that's constantly telling them not to.




Wir müssen nicht immer perfekt in Shape sein. Wir müssen auch nie perfekt in Shape sein. Wichtig ist doch, dass wir selbst mit uns zufrieden sind und glücklich sind - ganz egal, wieviel wir wiegen, wie breit unsere Hüfte ist und ob wir eine Thigh Gap haben oder nicht. Es gibt wirklich wichtigere Dinge im Leben. Ganz platt gesagt Gesundheit. Schöne Momente mit Familie und Freunden. Sich gut fühlen. Glücklich sein. Gesund sein. Arbeiten. 
Die wenigsten von uns verdienen ihr Geld mit ihrem Aussehen, ihren Körper oder ihrem Fitnessstand. Kaum einer von uns sind Leistungssportler, Fitnessmodels oder hauptberufliche Models. 

Und gibt es nicht soviel wichtigere Dinge, die an einem Menschen stimmen müssen, als sein Körper? Ich möchte meine Zeit mit Menschen verbringen, die mit sich selbst im Reinen sind, ihre Selbstzweifel nicht an anderen auslassen und diese klein zu machen, nur um sich selbst besser zu fühlen. Ich möchte Kontakt zu Menschen haben, denen bewusst ist, wie egal mir ihr Körperfettprozent ist und wie wichtig es mir ist, loyale, ehrliche und interessante Menschen in meinem Leben zu haben. 

Ich habe Weihnachten in vollen Zügen genossen. Genauso wie ich die Zeit bis Silvester genießen werde, den Start ins neue Jahr und 2017 - mit schönen, gemeinsamen Essen mit Freunden, mit Abenden, die zu Nächten werden, mit dem ein oder anderen Stück Kuchen, mit der nächtlichen Pizza und meinem liebsten Essen: Sushi all you can eat bei Okini.

PS: Außerdem habe ich jetzt endlich eine Facebook Seite für meinen Blog und freue mich, wenn ihr mir dort folgen würde. Ihr findet sie hier.



Okini Wiesbaden.



Real women don't care about their thigh gap. They've got stuff to do.


"Losing weight is not your life’s work, and counting calories is not the call of your soul. You surely are destined for something much greater, much bigger, than shedding 20 pounds or tallying calories. What would happen if, instead of worrying about what you had for breakfast, you focused instead on becoming exquisitely comfortable with who you are as a person? Instead of scrutinizing yourself in the mirror, looking for every bump and bulge, you turned your gaze inward?"
— Lisa Turner 

Kommentare :

  1. Das sieht alles so mega lecker aus :)

    http://clarissaknowsbest.de/

    AntwortenLöschen
  2. Du hast so recht und ich kann Stephi nur zustimmen, mein Feed sah gestern genauso aus. Wir sollten alle mal einen Gang runterschalten und gelassener werden. Sich nicht zu sehr auf seine Ernährung zu konzentrieren bedeutet ja nicht gleich, dass man 24/7 ungesundes Zeug in sich reinstopft. Aber unser Körper weiß, was er wann und in welcher Menge braucht. Einfach mal den Kopf abschalten und leben ;)

    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
  3. Schöner Blogpost Feli :) Stimme dir da absolut zu!

    AntwortenLöschen
  4. Jetzt komme ich auch endlich mal dazu dir noch ein Kommentar zu schreiben - wirklich ein toller Beitrag 😊 Und ich finde du hast so recht, man darf sich vor allem beim Essen nicht so viel Stress machen und einfach mal genießen!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen