Bewusster Shoppen / Meine Wishlist


Hallo zusammen,
Ich hoffe, ihr habt die Weihnachtsfeiertage schön gefeiert und die Zeit genossen. Weihnachten hat mich noch einmal zum Nachdenken gebracht und mich herunterkommen lassen. Ich wünschte, ich hätte die Vorweihnachtszeit mehr genießen können in unserem hektischen und schnellen Alltag - aber das ist wohl ein Wunsch, den man jedes Jahr äußert. 
Mir ist - mal wieder - bewusst geworden, wie gut es uns allen geht. Wir haben alles, was wir uns wünschen, kommen aus privilegierten Familien, müssen keinen Hunger leiden, unsere Zukunft ist gesichert und unsere größte Sorge ist die Frage, ob ich meine Haare nun balayage färben soll oder nicht. Vielleicht etwas platt gesagt, aber es stimmt. Es geht uns allen unglaublich gut.

Auch  wenn ich wahnsinnig tolle und großzügige Geschenke bekommen habe, habe ich mich eher nach dem Motto "Weniger ist mehr" beschenken lassen ;) Ich habe schon öfters erwähnt, wie erdrückend auf mich meine Masse an Klamotten, Schuhen, Taschen, Accessoires wirkt, die sich mit der Zeit angesammelt haben. Oft handelt es sich dabei um typische Fehlkäufe oder auch Sachen, die ich eigentlich wunderschön finde, aber einfach nicht trage. 




Deswegen werde ich mir nur noch Sachen kaufen, bei denen ich mir vorher schon lange Gedanken darüber gemacht habe, ob ich sie wirklich haben möchte, oder ob ich einfach nur einem Trend damit folge (hallo wunderschöne rosefarbene Bomberjacke, die ich doch nie trage). Ich habe eine Art Liste erstellt, in die ich in der nächsten Zeit investieren möchte und möchte keine Sachen mehr "einfach so" kaufen. Zudem möchte ich nur noch zu qualitativ hochwertiger Kleidung greifen und nichts kaufen, nur weil es so günstig ist. Eine Marke, die ich als qualitativ hochwertig einstufe und deren Klamotten und Schuhe man wirklich immer tragen kann, ist Tommy Hilfiger. Ihr findet sie bei P&C im Tommy Hilfiger Markenshop. Gerade wenn es für mich ins Arbeitsleben geht, ist es vorbei mit Oversized Shirts, zerrissenen Jeans und Sneakers. Stattdessen werde ich zu zeitlosen Ballerinas und Pumps greifen und zu einem klassischeren, schickeren "Preppy" Look. 
Für Accessoires und Taschen gilt dasselbe für Michael Kors, welche ihr bei P&C im Michael Kors Markenshop findet. Auch wenn aktuell alle Michael Kors Taschen und Uhren tragen, gibt es wirklich wunderschöne Modelle, die nicht alle tragen und die schon länger auf meiner Wunschliste stehen. Ich möchte keine Sachen kaufen, die ich nach einmal tragen faktisch wegwerfen kann oder Sachen, die mir nicht gefallen, in die ich noch "reinwachsen" muss oder die ich zu keinem Anlass wirklich tragen kann.

Wie seht ihr das? Lieber viel und günstig kaufen oder wenige, teure und ausgewählte Teile? Meine "Wunschliste" findet ihr unten: 



Und das steht auf meiner "To Buy" - Liste. Habt ihr auch eine? 
  • Maxikleid mit tiefen Rückenausschnitt
  • schwarzer, eleganter langer Jumpsuit
  • Basic Oberteile - Tops, Tshirts, Leggings
  • weißer Bikini
  • Balenciaga Bag
  • helle Jeans mit Rissen
  • kleine Umhängetasche wie diese hier.
  • hellrosa Wildlederjacke
  • Beuteltasche (hier)
  • neue schwarze Jeans
  • Ugg Boots Bailey Button
  • Tiffanys Kette
  • Lederhandschuhe
  • Kaschmirschal und -mütze (hier)
  • V- Pullover wie diese hier











In freundlicher Kooperation mit Peek & Cloppenburg Düsseldorf.

Kommentare :

  1. Danke für die Idee! Ich muss mir echt auch mal einen Liste erstellen, damit ich nicht so sinnlos shoppe und dann erst nicht das einkaufe, was ich brauche :D Liebe Grüße, Leonie von http://eyeofthelion.de

    AntwortenLöschen
  2. Ein schöner Beitrag und gute Tipps! Ich habe auch Booties von Tommy Hilfiger die ich schon seit Jahren anziehe :)

    AntwortenLöschen
  3. Du hast wirklich eine schöne Wunschliste, einige Punkte könnte ich da auch auf meine übernehmen :)
    Ich finde es klasse weniger und dafür bewusster zu kaufen!

    Liebe Grüße

    http://nilooorac.com/

    AntwortenLöschen
  4. Also ich habe nie viel Kleidung und Schuhe gekauft - aber meist dann auch nur das günstige Zeug bei C&A oder gar Lidl und ALdi ;)

    Seit Anfang 2016 mache ich aber auch das nicht mehr und kaufe so gut wie gar nichts mehr neu, sondern greife bei den wenigen Teilen, die ich brauche oder WIRKLICH schon ewig haben möchte, auf Second-Hand-Ware zurück. Selbst wenn ich da lange suchen muss, so bekomme ich meist qualitativ gute Marken für wenig Geld und belaste die Umwelt nicht mit einer Neuproduktion von Fasern und langen Transportwegen :)

    Deinen Ansatz mit der Qualität und weniger ist mehr finde ich aber auch super!

    Meine Wunschliste ist übrigens noch viel kürzer als deine: Kurze Latzhose, Pünktchenbluse, Grünes Sommerkleid, kurze Jeanshose. Ende ;)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Toller Beitrag! Ich achte seit knapp über einem Jahr bewusst darauf, was ich einkaufe. Ich probiere die Sachen immer an und nur, wenn sie mir 100% passen und gefallen, dann werden sie gekauft. Auch auf die Qualität achte ich immer mehr, allerdings ist da auch irgendwo eine finanzielle Grenze.
    Wenn ich aber in der Umkleidekabine auch nur einen "vielleicht doch nicht"-Gedanken habe, dann wird das Teil wieder zurückgehängt. Krass, aber es funktioniert super :)

    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
  6. Schöner Beitrag und total süßes Outfit! :-)
    Liebe Grüße!

    www.cocosahara.blog

    AntwortenLöschen
  7. Toller Beitrag und total süßes Outfit! :-)
    Liebe Grüße.

    www.cocosahara.blog

    AntwortenLöschen