Pflegeroutine bei Sportlern / Meine Kosmetiksammlung

Hallo zusammen,

Da ich regelmäßig Sport mache und dadurch oft duschen muss (teilweise 2x am Tag), wollte ich euch meine Pflegeroutine "für Sportler" vorstellen. 
Meine Gesichtspflegeroutine habe ich euch hier schon einmal vorgestellt und Sarah hat euch hier alles zur richtigen Gesichtspflege verraten.

Ich benutze aktuell einige Produkte, die mir für meinen Geschmack zuviel Zeug enthalten, was dort eigentlich nicht hineingehört, sodass ich auf lange Sicht komplett auf Naturkosmetik umstellen möchte. Warum, erklärt Julia von Our Clean Journey super ausführlich hier. Auch möchte ich keine Firmen mehr unterstützen, welche Tierversuche durchführen. Eine tolle und ausführliche Liste findet ihr hier und eine vegane Liste hier.
Gerade die Homepage von Peta finde ich zu diesem Thema besonders eindrücklich und interessant. 


1. Abschminken
Ich bin zwar häufig sowieso nicht geschminkt, aber abschminken ist für mich immer der allererste Schritt überhaupt, da ich es hasse, Schminke im Gesicht kleben zu haben. Wen meine "Schminkroutine" interessiert, kann gerne hier vorbeischauen.
Mein liebstes Abschminkzeug ist diesmal das von Maybelline, obwohl das von Rossmann eine gute und günstige Alternative darstellt. Von Abschminktüchern halte ich nichts, ich habe zwar immer welche in der Sporttasche, aber wirklich abschminken können sie nicht. (Ihr findet eigentlich alle Produkte in diversen Drogerien, falls nicht, verlinke ich sie euch).




2. Duschen
Meine Duschgel- Sucht hält sich aktuell glücklicherweise in Grenzen, dennoch habe ich euch einige meiner liebsten Duschgels fotografiert.

  • Le Petit Marseillais (immer Muss-kaufen in Holland und Frankreich). Das grüne riecht so lecker nach Mandeln. (hier*)
  • Bodyshop: alles mit Honeymania - ich liebe diesen leichten Geruch nach Honig
  • Rituals - The Ritual of Sakura. Bei Rituals könnten meine Familie und ich eigentlich alles kaufen, absoluter Lieblingsladen! (hier - günstiger als vor Ort)
  • Original Source: vor allem das mit dem Mojito Geruch
  • Bath & Body works - wird in den USA direkt nachgekauft.
  • Shampoo: By nature mit Kokosgeruch (kommt aus Neuseeland, ich habe es bei TK Maxx gefunden)
- Ein- zweimal die Woche peele ich meine Haut noch mit einem Peeling (meistens das grüne Balea Peeling mit Meersalz, obwohl ich jetzt dank meiner lieben Lara ein Peeling von &other Stories besitze). 
- Ich rasiere mich mit Babyöl und nicht mit Rasierschaum, da meine Haut davon weicher wird und ich mich auch nicht sooft schneide.
- Ich wasche aufgrund des Sports leider immer meine Haare, sodass ich den Tipps a la "nur alle 2-4 Tage die Haare waschen" gar nicht folgen kann. So komme ich damit aber besser klar. Bei Shampoos achte ich auf besonders milde Shampoos.
- Nach dem Training hüpfe ich unter die Dusche, jedoch warte ich immer einige Zeit (ca 10 Minuten) damit mein Körper genug abkühlen kann und ich somit nicht nachschwitze.
- Für Wechselduschen bin ich leider zu sehr eine Mimose, jedoch versuche ich, nicht zu heiß zu duschen, um meine Haut nicht auszutrocknen - auch wenn es kalt war. 











3. Haare
Ihr Süßis sagt zwar immer, wie schön und gepflegt meine Haare aussehen, jedoch sind sie vom Chlor ziemlich mitgenommen. Erst beim letzten Frisörbesuch habe ich meine liebste Friseurin gefragt: "Und was machen meine Spitzen diesmal? Denen gehts ja meistens nicht so gut." Und sie: "Einsicht ist der erste Schritt in die richtige Richtung" :D Ich packe eigentlich nach jedem Duschen irgendetwas auf meine Haare, sei es eine Maske oder Haaröl. 
Der (leider etwas teurere) Wunderhelfer meines Vertrauens ist jedoch das Paul Mitchell Super Skinny Serum (hier*) - dafür hält es aber lange, da man immer nur eine kleine Menge braucht (ca haselnussgroß).
Bei Haaröl habe ich keinen Favoriten und wechsle meistens zwischen Aussie und Garnier hin und her. Könnt ihr mir ein gutes Haaröl empfehlen?
Trockenshampoo benutze ich an Restdays - wenn ich zu faul bin, meine Haare zu waschen, haha. 
Bei den Bürsten nehme ich oft (wie alle heutzutage) den Tangle Teezer, obwohl ich eine neue Lieblingsbürste habe: die TI Style Haarbürsten. Manchmal mache ich auch über Nacht Kokosöl in meine Haare und spüle es am nächsten Morgen wieder heraus, um Spliss vorzubeugen.







4. Eincremen
Ich habe mir eingewöhnt, mich nach jedem (!) Duschen einzucremen. Wie gesagt, trocknet das Chlor und das oft zu heiße Duschen meine Haut auf Dauer aus, sodass mir eine gute Feuchtigkeitspflege wichtig ist. Ich habe keine "Lieblings" - Body Creme sondern teste mich gerne durch das ganze Drogeriesortiment. Unten seht ihr meine bisherigen Favoriten.
Aus der Apotheke habe ich noch diverse Hilfen gegen Muskelkater, wobei mir die Wärmesalbe von Tetesept am besten gefällt. 






Anschließend nutze ich gerne ein Bodyspray damit ich gut dufte ;)




5. Reisen
Auf Reisen nutze ich gerne Reisesets wie dieses von Rituals oder von Soap & Glory (hier*) um nicht zu schwere Produkte mitschleppen zu müssen.