Mein liebster Blog - Award



Jana und Simon von Family and Finishlines haben mich beim liebsten Blogaward nominiert - ihren Artikel findet ihr hier. Die Regeln beim liebsten Blogaward sind einfach. 
Beim liebsten Blogaward stellen sich Blogger gegenseitig 11 Fragen und nominieren 7-11 weitere Blogger mit weiteren 11 Fragen, um sich besser zu vernetzen und mehr über die jeweiligen Blogger zu erfahren. 

Und jetzt kommen wir zu den Fragen an mich: 




Was treibt dich/euch an im Leben?
Ich glaube, ich bin selbst mein größter Antreiber. Ich treibe mich selbst an - mit meinen Visionen und Zielen und gebe diese Rolle an niemanden mehr ab. Natürlich hole ich mir gerne Inspirationen (bei anderen Blogs / Bekannten / Vorbildern etc) aber ich selbst bleibe meine größte Motivation.

Worauf kannst du nie verzichten?
Schokolade. Schlaf. Essen. Die Gegenwart meiner engsten Freunde. Regelmäßiger Sport an der frischen Luft. Kaffee. 

Ironman oder Challenge?
Da ich weiterhin weder an meiner MD, geschweige denn an einer LD teilgenommen habe, kann ich es nicht sagen. Aber wenn es soweit ist (2018), werde ich wohl zu einer Ironmanveranstaltung tendieren. 

Was ist dein/euer größtes Ziel?
Meine juristischen Examina mit VB bestehen. Meinen Traumberuf ausüben zu können. Gesund und fit zu bleiben und Sport bis ins hohe Alter betreiben zu können. Irgendwann eine eigene Familie gründen. 

Was war dein/euer größter Erfolg?
getting sporty against the odds. Das ist vielleicht etwas hart gesagt, aber meine komplette Selbstumwandlung von einem stinkfaulen, antriebslosen, moppeligen Kind/ Teenager zu dem, was ich jetzt bin und worauf ich stolz bin.

Geht dir Instagram auf den Sack?
Ehrlich gesagt ja, dieser Drang, immer up to date bleiben zu müssen, um ja nichts zu verpassen, der neue Algorithmus, das ständige Followergekaufe, die ewig gleichen Bilder zu sehen, nur eben von unterschiedlichen Leuten. Gleichzeitig liebe ich Instagram aber auch und sehe es als gute Inspirationsquelle für mich selbst - eine Hassliebe.

Meer oder Berge?
Geht beides? Aber ich glaube, am Meer bin ich noch lieber als auf den Bergen, weil ich im Wasser einfach voll in meinem Element bin :)

Hast du ein Vorbild?
Meine Mutter, meine Oma - ganz klischeehaft aber starke Frauen, die eine Menge wegstecken können. 

Wo willst du unbedingt mal an der Startlinie stehen?
Eigentlich beim 70.3 in Wiesbaden, der Stadt, in der ich seit 19  Jahren lebe. Da dies nicht mehr möglich ist, brauche ich eine Alternative - Ideen?

Was ist die mieseste Fitnessübung?
Mit Kommandos könnt ihr mich jagen! :D

Was wird dein nächstes Rennen?
Neben einem Advents- und einem Silvesterlauf der Swim & Run in Darmstadt am 29.1. - 500m schwimmen und 5km laufen. 



Meine 11 Fragen:
1. Warum macht ihr Sport?
2. Wie motiviert ihr euch dazu?
3. Frühaufsteher oder Langschläfer? 
4. Was ist euer größtes (sportliches) Ziel?
5. Was ist eure liebste Sportart (wenn ihr euch entscheiden müsstet)?
6. Achtet ihr auf eure Ernährung so wie ihr auf den Sport achtet?
7. Was macht einen Sportler für euch aus?
8. Habt ihr in nächster Zeit Wettkämpfe geplant ? (Wenn ja, welche?)
9. Wie lange sportelt ihr schon regelmäßig?
10. Warum bloggt ihr?
11. Worauf seid ihr stolz?



Ich nominiere (nur Sportblogs, da ich auch bei sportlichen Fragen bleibe ;)):






Kommentare :

  1. Tolle Fragen und spannende Antwort- ich liebe so etwas über Andere zu lesen ♥
    Liebst, Melina
    www.melinaalt.de

    AntwortenLöschen
  2. Sehr cool! Bei den Commandos leide ich mit dir - und Tuck Jumps! Nicht mein Fall! 🙈☺️ Dafür hätte ich bei Frage 2 den Kaffee weiter vorne gerankt! ☺️ Super! Schöne Woche noch 😘

    AntwortenLöschen