Gesichtspflegeroutine // @eattraincare


Hallo zusammen,
nachdem soviele Fragen auf Instagram über meine aktuelle Gesichtspflege kamen, dachte ich, ich komme endlich mal dazu, euch meine Gesichtspflegeroutine vorzustellen, die die liebe Sarah von @eattraincare nachhaltig verbessert hat.
Ich durfte Sarah in München persönlich kennenlernen - bei einem Kaffee haben wir uns bereits soviel zu erzählen gehabt, so dass ich nicht das Gefühl hatte, sie zum ersten Mal zu sehen. Das Schöne an Instagram ist wirklich die Möglichkeit, Menschen mit den gleichen Interessen und Intentionen kennen zu lernen. 

Sarah ist promovierte Biochemikerin und bloggt auf eattraincare über ihre 3 Leidenschaften: Essen, Training und Hautpflege. Wer mehr über ihren Blog lesen möchte, kann dies hier tun.
Sarahs Blog vereint wissenschaftlich fundiertes Wissen mit ihrem wunderschönen Talent, das Ganze auch für uns naturwissenschaftliche Laien aufzubereiten. 

Dass ich mit meiner Haut seit einem Jahr durch den vermehrten Aufenthalt im Chlor Probleme habe, habe ich euch bereits hier erzählt. Durch das Absetzen der Pille wurde das Ganze nicht viel einfacher, meine Haut wurde immer gestresster und gespannter, die Entzündungen blieben bestehen. Sarah hat mir ein kleines "Skincare Coaching" gegeben - übrigens kostenlos und freiwillig und sich große Mühe gegeben, die auch gefruchtet hat: Meiner Haut geht es wesentlich besser - aber dazu gleich mehr. 
Jeder Mensch hat individuelle Hautprobleme, sodass meine verwendeten Produkte und "Tipps" nicht unbedingt auch bei euch funktionieren müssen. Mir haben Sarahs Ratschläge sehr geholfen, weshalb ich euch unbedingt auf sie und ihren Blog aufmerksam machen möchte.

Ich neige zu trockener Haut, die auch mal spannt und Unreinheiten an Mund und Kinn zeigt - ein Zeichen dafür, dass meine Hautbarriere gestört ist und sich so vor Irritationen und Unreinheiten nicht ausreichend schützend kann. Deswegen sollte Alkohol so weit wie möglich aus meiner Hautpflege verschwinden, da er die Haut zusätzlich austrocknet und nicht nur die Fette aus der Haut zieht, die Unreinheiten auslösen, sondern auch die wichtigen Fette. Ich sollte auf eine möglichst milde Reinigung achten.


Durch das Chlor im Schwimmbad wird meine Haut zusätzlich ausgetrocknet. Dennoch entwickeln sich vor allem in Kinnbereich hartnäckige Entzündungen, ansonsten ist meine Haut (glücklicherweise) eher feinporig. Meine T Zone wird teilweise leicht fettig, ansonsten sind typische Stellen wie die Nasenflügel und Wangen eher trocken. Ich habe schon zuvor eher Naturkosmetik verwendet, Sarah hat mir jetzt ein paar Tipps zu meiner Routine gegeben, die ich gerne mit euch teilen möchte.




1. Immer gut abschminken!
Diesen Rat befolge ich seit Jahren und bis auf wenige Ausnahmen bin ich noch nie geschminkt ins Bett gegangen, selbst nach dem Feiern schminke ich mich sorgfältig ab und reinige mein Gesicht. Da ich oft wasserfeste Schminke verwende, verwende ich zum abschminken wasserfesten Make up Entferner von Maybelline (hier*)
Ich benutze immer Mizellenwasser zum Abschminken, derzeit das Balea, habe aber auch schon die teureren von Biotherm verwendet und wenig Unterschiede festgestellt. 


Morgenroutine
  1. Reinigung im besten Fall nur mit lauwarmen Wasser (setzt eine gründliche Reinigung morgens voraus) - reizt die Haut nicht so sehr
  2. Gesichtswasser um den Schmutz zu entfernen, der sich über Nacht evtl. angesammelt hat
  3. Treatment - Feuchtigkeit (dieses oder dieses)
  4. Feuchtigkeitscreme
  5. Sonnenschutz - Vergesse ich jedes Mal, jedoch ist die Strahlung, die man über das Jahr verteilt aufnimmt in der Sonne so viel mehr als die Sonne im Urlaub, wo man sich gewissenhaft eincremt.




Alterra Gesichtschaum (von meiner Kosmetikerin empfohlen) , Nonique Waschgel (alternativ auch von Luvos), 1 x in 2 Wochen Peeling von Alterra (Rossmann)



Derzeit verwende ich noch das Gesichtswasser von Alverde, habe mir jetzt jedoch dieses auf Empfehlung von Sarah von Sante gekauft. Die Skinoren Creme hat mir meine Hautärztin verschrieben, ich komme mit ihr jedoch nicht so gut klar, da sie meine Unreinheiten noch mehr austrocknet und reizt, so dass ich sie aktuell nicht mehr verwende. 
Mein Serum ist von Luvos und als Creme benutze ich derzeit die Ultra Sensitive Creme von Alverde, kann aber dank Sarah jetzt diese von Paulas Choice und dann gegebenenfalls umstellen. Auch wenn sie mit 30 Euro nicht ganz günstig ist, hält sie laut Sarah ewig, weshalb ich überlege, dieses Geld in mich und meine Haut zu investieren. Sarah ist jedoch so zufrieden, dass sie sie seit Jahren verwendet, was für mich ein Zeichen dafür ist, dass sie wirklich gut ist. Wie gesagt, ich vertraue Sarah voll und ganz.


Abendroutine
  1. Reinigung mit Waschgel / Waschschaum
  2. Gesichtswasser
  3. Treatment - in meinem Fall Salicylsäurepeeling weil ich Aspirin vertrage. Es ist ein chemisches Peeling, welches die haut nicht reizt. Ich habe mir zum Ausprobieren jetzt einmal dieses bestellt und werde schauen, wie ich auf Dauer damit zurecht komme bevor ich gegebenenfalls auch hier zu Paulas Choice wechsle.
  4. Serum
  5. Feuchtigkeitscreme (ggfls. reichhaltiger, damit meine Haut über Nacht regenerieren kann)


Treatments

Diese Dinge habe ich schon länger benutzt und sie haben mir einige Zeit auch gut geholfen. Ich weiß noch nicht, ob ich sie in die obige Routine integriere oder ob das dann etwas zu viel für meine Haut wird. Die Sudo Creme ist ein Geheimtipp meiner Schwester (und auch von Kayla Itsines) gegen Pickel - einfach über Nacht auftragen. Sie trocknet meiner Meinung nach meine Haut aber noch mehr aus, für fettige und Mischhaut jedoch sicher gut geeignet. Ihr findet sie hier*
Auf die Kohlmaske schwört meine Schwester ebenfalls, ich verwende sie höchstens ein- bis zweimal alle 2 Monate, da sie ebenfalls meine Haut austrocknet und von den Inhaltsstoffen auch nicht ganz ohne ist. oberflächlich betrachtet klärt sie das Gesicht dennoch auf, auch hier eher für fettige /Mischhaut geeignet (meiner Meinung nach).
Das Alverde Reinigungsöl benutze ich ab und an, da das von Balea derzeit ausverkauft ist (oder aus dem Sortiment genommen wurde?). Bis jetzt war ich mit der Reinigungswirkung hoch zufrieden, auch wenn es Alkohol enthält, allerdings stelle ich derzeit weiterhin auf die Produkte um, die Sarah mir empfohlen hat. 


Sarah war übrigens so zuckersüß, dass sie mir einige Proben einfach so zugeschickt hat, sodass ich Paulas Choice erst einmal testen kann bevor ich mich für oder gegen diese Marke entscheide. 



Update meiner Haut
So - was hat sich nun verändert? Wie bereits beschrieben, war meine Haut sehr trocken und hat gespannt - dieses Problem habe ich vor allem durch die Schichtung mit Serum UND Feuchtigkeitscreme in den Griff bekommen, nachdem ich lange Zeit nur das Luvoscreme ohne irgendwelche Creme dazu benutzt habe. Generell merke ich, dass mein Gesicht gründlicher gereinigt ist als zuvor, wo ich nur wenige Schritte (Waschgel, Gesichtswasser,Serum) in meine Gesichtspflegeroutine aufgenommen habe. Die Entzündungen im Kinn- und Mundbereich, die durchgehend so rot waren, dass ich mich nur mit Concealer aus dem Haus getraut habe, sind soweit abgeheilt, dass ich mich wieder ungeschminkt aus dem Haus bewegen kann, ohne nur auf meine gerötete Kinnpartie reduziert zu werden. Meine Unreinheiten im Mund- und Kinnbereich waren mir lange Zeit sehr peinlich, sodass ich sie sogar zu Verabredungen zum gemeinsamen Trainieren mit Concealer oder BBCreme zu verdecken versucht habe, was natürlich zusammen mit Schweiß die Poren schön verstopft. Das kann jetzt für viele sehr eitel klingen, jedoch hatte ich früher nie Hautprobleme, sodass das Ganze für mich jetzt sehr neu ist und ich erst einmal damit klar kommen musste, unreine Haut zu haben. Diese roten Pickelchen und Entzündungen sind wie gesagt so weit abgeklungen, dass meine Haut wieder normal "hautfarben" ist und nicht rot. Ich traue mich sogar wieder ungeschminkte Fotos OHNE FILTER in die Instagram Stories zu laden, haha ;) 
Tag für Tag habe ich das Gefühl, dass meine Haut besser wird, sie ist laut meiner Kosmetikerin, die ich die Tage aufgesucht habe, sehr feinporig geworden und die Entzündungen sind viel weniger geworden und viele bereits abgeheilt. 




;

Kommentare :

  1. Ui, das ist ja echt klasse!
    Seitdem ich eine Pflegeroutine habe, ist meine Haut auch viel besser geworden!
    Kaum zu glauben, dass ich mein Gesicht früher als Teeny gar nicht gewaschen habe...iiiiiiih!

    Liebst, Colli
    tobeyoutiful

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich ja toll an, wie schön das sich dein Hautbild nun wieder bessert! :)

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
  3. Ohhh Feli!!! Ich freu mich so riesig, dass ich Dir weiterhelfen konnte und hoffe, dass sich in der nächsten Zeit noch weitere Verbesserungen bei Dir einstellen. Aber Du bist ja auf einem ziemlich guten Weg, da ist es eigentlich nur eine Frage der Zeit und der Geduld.

    Liebste Grüße,
    Sarah

    www.eattraincare.com

    AntwortenLöschen
  4. Ein toller und informativer Post! Ich habe auch das Gesichtswasser von Alverde ausprobiert. Leider ist es für meine Haut viel zu aggressiv und trocknet sie aus.

    LG
    Daria

    http://www.dbkstylez.com

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schöne Pflegeroutine!
    Ich finde viele der Produkte, die dir Sarah empfohlen hat wirklich ausgezeichnet.
    Ich selber vertraue da "nur" auf Incipedia und Eat Train Care :D
    Liebe Grüße,
    Mai von Monpipit.de

    xox

    AntwortenLöschen