Schminke und ich - ein Drama in mehreren Akten.



Pinselset von BH Cosmetics - hier*

Mein erster Beautypost und ich bin gespannt, was ihr davon haltet. Eigentlich bin ich gerade die Letzte, die über irgendetwas berichten sollte, was mit Schminke zu tun hat - ich bin das totale Schminkopfer, habe mich jahrelang gegen alles, was mehr als Mascara ist, gewehrt und alles, was ich jetzt kann, von meiner Schwester gelernt, die ein wahrer Beautyguru ist.

Heute wollte ich euch einfach meine Schminkprodukte vorstellen und euch einen kleinen Einblick in meine "Schminkgeschichte" geben. - Ich habe für Heels&Herz bereits hier über das Ungeschminkt-sein berichtet.

Schminke - das hat mich nie so interessiert. In meiner Jugend habe ich - wie jedes Mädchen wahrscheinlich auch - missglückt mit farbigen Eyeshadows und Lippenstift herumgespielt, bevor mir dann mit 14 auffiel, dass das alles total schlimm aussieht, was ich dort mit mir mache. Außerdem hatte ich das Glück, eine pickelfreie Jugend zu durchleben, weshalb ich meistens nur Mascara trug - wenn überhaupt. Mir wurde vielfach versichert, dass es bei mir keinen Unterschied machte, ob ich mich schminke oder nicht - einerseits ein Kompliment, andererseits ein Zeichen dafür, dass ich nicht mit Schminke umgehen konnte, da sie mich nicht verschönert hat. 

Geändert hat sich das Ganze glaube ich erst  so mit 18, 19 Jahren, als meine Schwester die Beautywelt für sich entdeckt hat und an mir alles ausprobiert hat. Ich weiß noch, dass sie mich damals für den Abiball schminken durfte und wie verändert ich aussah. Aber mich jeden Tag selbst so zu schminken? Viel zu anstrengend. Ein paar kleine Skills - Makeup, Concealer etc habe ich mir von ihr beibringen lassen, so dass es für die nötigste Gesichtsverwandlung reicht, aber mich so schminken, wie meine Schwester, die aus jedem Gesicht das wirklich Beste herausholen kann - nein. Dafür fehlte mir immer die Geduld und das Interesse, auch wenn ich ihre Skills bewundere und ihr heute noch ab und an (ok immer) in den Ohren liege, ob sie mich nicht für das oder das Event schminken könnte, damit ich hübsch aussehe.

Seitdem ich mit Chlorakne zu kämpfen habe, bin ich oft nur noch geschminkt aus dem Haus gegangen - zumindest Concealer durfte nicht fehlen, weil ich mich einfach für meine Pickel geschämt habe. Auch wenn mir alle versichert haben, dass es nicht so schlimm ist (bei mir ist es eigentlich nur um die Mundpartie), bin ich es nicht gewohnt, Pickel zu haben und fand mich selbst abstoßend. 
Zum Glück wird das langsam besser, die Pickel gehen zurück, seitdem ich in dermatologischer Behandlung bin, sodass ich wieder oft ungeschminkt herumlaufe.

Heute wollte ich euch einfach mal die Produkte zeigen, die ich im Haus habe und die ich oft verwende. Habt ihr auch schon Schminkposts auf eurem Blog? Verlinkt sie mir gerne. 


Als Foundation benutze ich die L'Oreal Perfect Match - hier* - mein allerliebstes Makeup, weil man sie super auftragen kann, sie gut deckt ohne gelbstichig zu sein und man sie kaum auf der Haut spürt. Nichts ist schlimmer als ein fettes "Masken-Makeup". Wenn das Makeup dezenter sein soll, bzw ich nur meine Hautunreiten überdecken will, nutze ich die BB Creme vom Body Shop.


Mit dem liquid Concealer von Catrice verdecke ich meine Augenringe, während ich die Camouflage Cream von Catrice nur für Hautunreiten verwende. 


Zum Fixieren des Make Up benutze ich das Essence All about Matt Fixing Puder. An Highlighter traue ich mich langsam auch dran, für meine ersten Versuche genügt der Highlighter von W7 - hier* als Dupe für das Pendant von Benefit vollkommen.



Als Bronzer nutze ich eher den von P2 weil der Honolulu-hier* als Dupe zu Benefit "Hoola" mir leider - außer im Sommer- viel zu dunkel ist. Beim Rouge greife ich gerne zu Rosenholztönen wie von Catrice oder Manhatten, obwohl auch hier die W7 Produkte - Afrika - hier* und The Honey Queen - hier* wirklich super sind wenn man es nicht einsieht, das Geld für die Originalprodukte auszugeben.


Meine Augen betone ich meistens in diversen Brauntönen und verwende hierbei einen bunten Mix aus allen braunen Lidschatten, die ich habe. Paletten finde ich sehr praktisch und kaufe ich auch nur noch. Die W7 in the buff - hier* als Dupe zur Naked Palette 2 finde ich super und benutze ich wohl am häufigsten - wie man auch sieht.
Die The Nudes von Maybelline - hier* finde ich von der Pigmentierung aber deutlich besser.



Das Wimpernserum habe ich schon fast aufgebraucht und finde es zu aggressiv von den Inhaltsstoffen, weshalb ich es euch nicht weiterempfehlen würde. Trotz diverser Versuche bleibt die Catrice Babydoll Mascara mein absoluter Liebling, weil sie einfach bombenfest hält. Als zweite Schicht nehme ich noch gerne die Covergirl Mascara zum Setten. Als Dupe zur "They're real" Mascara von Benefit habe ich lange Zeit die W7 Absolute Lashes - hier* genutzt und werde sie mir wohl auch nachbestellen. 











Zum Auftragen nutze ich den Make Up Schwamm von Real Technique - hier* als günstigere Alternative zum Beauty Blender. Bei den Lippen greife ich oft zu dezenten Lippenstiften, nur Pflegestiften und selten mal zu auffälligen Rottönen, weshalb Mac- Brave wohl für immer mein Favourite bleiben wird.